Das Gemeindehaus Eppendorf braucht Ihre Hilfe

Vieles findet in unserem Gemeindehaus in Eppendorf statt: Christenlehre und Junge Gemeinde, Seniorenkreis und Männerwerk, ökumenischer Kirchenchor und Posaunenchor, Gottesdienste, Kirchenvorstand, Vorträge und vieles mehr. Es ist aber auch nicht zu übersehen, dass es in die Jahre gekommen ist und einen großen Sanierungsstau aufweist. Am schlimmsten ist der Zustand des Daches. Der Hausschwamm ist in einigen Teilen des Gebälks, es muss dringend gehandelt werden, wenn uns das Gemeindehaus in den kommenden Jahren erhalten werden soll.

„Das Gemeindehaus Eppendorf braucht Ihre Hilfe“ weiterlesen

Strukturveränderungen in unseren Gemeinden

Wie bereits in den letzten Kirchennachrichten angedeutet, wird es in naher Zukunft in unseren Kirchgemeinden Strukturveränderungen geben. Dazu hat eine Findungsgruppe aus allen beteiligten Kirchgemeinden einen Vorschlag erarbeitet, der nun von den Kirchenvorständen umgesetzt werden muss. Folgendes ist vorgesehen: die Kirchgemeinden Eppendorf, Großwaltersdorf, Gahlenz und Kleinhartmannsdorf vereinigen sich zum Jahresende zu einer neuen Kirchgemeinde. Diese ist die Rechtsnachfolgerin der bestehenden Gemeinden. Geleitet wird sie von den bisherigen Kirchenvorständen zusammen bis Ende 2020. Im Jahr 2020 werden in allen Kirchgemeinden unserer Landeskirche turnusgemäß neue Kirchenvorstände gewählt. Für unsere praktische Gemeindearbeit wird diese Vereinigung erst einmal wenig bis keine Veränderungen mit sich bringen.

„Strukturveränderungen in unseren Gemeinden“ weiterlesen

„Siehe, ich bin bei euch alle Tage bis an der Welt Ende!“ (Mt 28:20)

Der Monatsspruch für April tut einfach nur gut. Es ist das Versprechen des auferstandenen Christus an seine Jünger: „Siehe, ich bin bei euch alle Tage bis an der Welt Ende!“ (Mt 28:20). Wenn das stimmt, werde ich nie ganz allein sein. Auch wenn sich vieles in unserer Kirche und unserer Gesellschaft ändert – er bleibt bei uns. Auch wenn der Kontakt zu allen mir wichtigen Menschen abbrechen sollte, Jesus Christus wird mich nicht vergessen, er wird immer noch bei mir sein. Vielleicht fühle ich mich manchmal von Gott und der Welt verlassen. Aber das täuscht, ich bin es nicht. Christus ist und bleibt da. Es gibt keinen Ort, an dem er mich nicht finden könnte. So bekennt es auch schon der Beter von Psalm 139: „Von allen Seiten umgibst du mich und hältst deine Hand über mir. Diese Erkenntnis ist mir zu wunderbar und zu hoch. Ich kann sie nicht begreifen.“ (Psalm 139:5).

„„Siehe, ich bin bei euch alle Tage bis an der Welt Ende!“ (Mt 28:20)“ weiterlesen