Gemeindehaus Eppendorf – aktueller Bauabschnitt geht zu Ende

Letztes Jahr haben wir mit dem Dach und der Fassade des Eppendorfer Gemeindehauses begonnen. Kurz darauf begannen schon die Schwierigkeiten: Die Coronapandemie hatte begonnen, Spanien war im Lockdown und wir bekamen keine Dachschiefer. (Die werden in Deutschland nicht mehr abgebaut.) Glücklicherweise hatte sich dieses Problem dann doch gelöst. Es wurde bis in den Herbst kräftig gebaut, wie es eben unter derzeitigen Bedingungen mit der starken Beanspruchung der Handwerksbetriebe möglich war. Als nächstes großes Hindernis erwies sich der Schwammbefall auf der Nord-Ostseite, der stärker war, als eine vorherige Untersuchung angenommen hatte. Viel Holz und Putz musste weichen, die Wände wurden mit einem Schwammbekämpfungsmittel geflutet. Diese Maßnahmen haben den Preis noch einmal in die Höhe getrieben. 

Wie ist der aktuelle Stand? Die letzten Putzarbeiten sind beendet. Wenn alles nach Plan läuft kommt Anfang/ Mitte Juni die Farbe an die Fassade, dann kann das Gerüst fallen und der Bauabschnitt ist erst einmal beendet. 

Wir möchten uns auch nochmal bei allen bedanken, die dies durch ihre Spende möglich gemacht haben – ohne euren Einsatz hätten wir das nicht geschafft. Ebenso möchten wir der sächsischen Landeskirche und EPLR –Förderprogramm danken, die das ganze Vorhaben finanziell möglich gemacht haben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.