Erfolgreiche Advents- und Weihnachtszeit in der Gahlenzer Kirche

Die zu Ende gegangene Weihnachtszeit gestaltete sich für uns alle ganz anders, als man es sich jemals hätte vorstellen können. Keine Weihnachtsfeiern, keine Konzerte, kein Glühwein auf dem Weihnachtsmarkt…  Die Reihe könnte man noch fortsetzen.

Um dem Lockdown was entgegenzusetzen, entwickelten Sieglinde Eißmann und Torsten Lange binnen weniger Tage diverse Angebote in der Kirche, damit Gahlenzer und Gäste ein Ziel haben, mal rauszukommen und was anderes zu hören und zu sehen.

Die Kirche stand täglich für Stille und Gebet offen. Bis zum 24.12. lockte ein Adventskalender für Kinder und Erwachsene zum täglichen Reinschauen.

Jeden Mittwochabend wurde zu einer Wochenandacht eingeladen. Die Zeit ist normalerweise dem Posaunenchor als Probezeit vorbehalten. Dieser sollte auch die Andachten musikalisch ausgestalten. Aber das erlaubten dann die Allgemeinverfügungen nicht mehr. Trotzdem traf Wort und Orgelmusik auf interessierte Teilnehmer.

Was der Heilige Nikolaus für eine besondere Person war, stand im Mittelpunkt einer Familienandacht am Vorabend zum Nikolaustag. Viele Familien konnten wir dazu in unserer Kirche begrüßen.

Spontane Gäste zu den Christvespern hätten zu beiden Terminen noch einen Platz gefunden. Trotzdem erfreuten sich insgesamt an die 100 Besucher am Krippenspiel und der Verkündung der frohen Botschaft, in der zur Weihnachtsstube „umfunktionierten“ Kirche.

Da die geplante „Sorbische Weihnachtsvesper“ nicht stattfinden konnte, wurde am Heiligabend mit den Krippenspielern besprochen, das Krippenspiel am 3. Januar 2021 zu wiederholen. Über 40 Gäste sahen sich die Weihnachtsgeschichte nochmal an.

Der Ortsteil Gahlenz blickt mit Dankbarkeit auf eine außergewöhnlich aber schöne Advents- und Weihnachtszeit zurück. Das Angebot der täglich geöffneten Kirche für Stille und Gebet, von 12:00 Uhr bis zum Einbruch der Dunkelheit, besteht weiterhin.

Es grüßt Sie herzlich Torsten Lange

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.