Gemeindearbeit unter schwierigen Bedingungen…

Wer hätte gedacht, dass es in diesem Herbst und Winter noch mal so kommt? Nach den Ferien wurde es doch gefühlt immer lockerer, auch in den Möglichkeiten der Gemeindearbeit. Nun schreiben wir wieder an einem Gemeindeblatt, von dem wir nicht wissen, ob die Termine etc. bei Erscheinen noch aktuell sind.

Für unsere Gemeindearbeit gilt z.Zt., dass wir bei Gottesdiensten und Veranstaltungen nach unserem Hygienekonzept arbeiten müssen, d.h. kurz: Mindestabstand, Mund-Nasen-Schutz, Handhygiene und Kontaktkarten ausfüllen. Das ist lästig, aber wir werden es überleben.

Wir bitten Sie, um die Ansteckungsgefahr zu mindern, nur bei dringenden Anliegen persönlich in die Pfarramtsverwaltung zu kommen.

Manche Anliegen lassen sich auch telefonisch oder per Mail klären (siehe Rückseite Kirchennachrichten).

Bitte achten Sie auch auf Aushänge, schauen Sie auf unsere Internetseite (www.kirche-eppendorf.de). Wir bemühen uns, wichtige Infos über die sozialen Netzwerke weiterzugeben. Und bitte nicht vergessen: Auch wenn wir so manches anstrengend finden, kirchengeschichtlich betrachtet haben Christen schon ganz andere Zeiten überstanden…

Beteilige dich an der Unterhaltung

2 Kommentare

  1. Wir erleben in diesen Tagen, wie schwierig es ist, nicht nur das Alltagsleben sondern auch das Leben in der Kirche zu gestalten. Möglicherweise fragen auch in unserem Ort Menschen nach Antworten die die Kirche gibt und ohne Zweifel auch geben kann. Wenig hilfreich, geradezu kontraproduktiv, ist es aber nach meiner Meinung wenn als Blickpunkt im Kirchenschaukasten die Friedhofsordnung hängt. Sie ist sicher wichtig, kann aber auch im Dorfblatt nachgelesen werden. Hoffentlich hat das nicht Symbolcharakter, denn die Kirche hat durchaus mutmachende Botschaften zu bieten, wie manche Beiträge im Kirchenblatt von Pfarrer Seidel durchaus zeigen

    1. Hallo Herr Schneider,
      vielen Dank für den Besuch unserer Website und Ihren Kommentar.
      Wir nehmen Ihre Anregung gern auf und werden uns bemühen, dem Schaukasten wieder etwas mehr Leben einzuhauchen.
      Alle wichtigen aktuellen Informationen finden Sie aber natürlich auch hier auf der Homepage.
      Viele Grüße und Gottes Segen für Sie!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.