Corona-Update: Gottesdienst, Gruppen und Kreise

Zusammenkünfte in Kirchen und Räumen von Religionsgemeinschaften zum Zwecke der Religionsausübung sind zulässig, wenn die Einhaltung von Hygieneregeln und die Erhebung von Kontaktdaten der Teilnehmenden gewährleistet werden.
Für unsere Gottesdienste und die Treffen in Gruppen und Kreisen bedeutet das:
• Menschen mit coronatypischen Krankheitssymptomen können nicht teilnehmen.
• Nur markierte Sitzplätze dürfen genutzt werden, damit der Abstand von mindestens 1,50 Metern zu Angehörigen anderer Hausstände eingehalten werden kann.
• Ein mitgebrachter Mund-Nasen-Schutz muss für die gesamte Dauer der Zusammenkunft getragen werden. Dies gilt nicht für Kinder bis zur Vollendung des sechsten Lebensjahres.
• Um Infektionsketten nachweisen zu können, werden die Namen und Kontaktdaten aller Teilnehmenden erfasst und vier Wochen lang aufbewahrt.