Gahlenzer Glocken schweigen

An der mittleren Gahlenzer Glocke gab es einen Riss am Glockenjoch (Aufhängung). Wir konnten froh sein, dass es noch nicht ganz gerissen war. Sonst wäre der Schaden am Turm womöglich noch viel größer. Die Glocke wurde erst einmal mit einer Balkenkonstruktion gesichert, damit sie nicht in die Tiefe fällt. Zusätzlich bekamen wir die Auflage, auch erst einmal die beiden anderen Glocken nicht zu läuten, um nicht durch Erschütterungen einen Unfall auszulösen. Inzwischen war der Glockensachverständige da, das weitere Vorgehen wurde besprochen. Die kaputte Glocke muss erst einmal von einer Fachfirma gesichert werden. Fachfirmen sind aber, wie z.Zt. fast alle Handwerker, nicht gerade unterbeschäftigt und können frühestens Anfang nächsten Jahres kommen. So müssen wir um Verständnis bitten, dass die Gahlenzer Kirchenglocken erst einmal schweigen. Der Kirchenvorstand bemüht sich um eine baldige (vorübergehende) Lösung, damit wir wenigstens mit den beiden anderen Glocken wieder läuten können.

Pfr. Tom Seidel