Gebetsspaziergang am 8. März 2019 um 17.30 Uhr in Gahlenz (Startpunkt: Pfarrhaus)

Was erwartet dich?

Nach einer kurzen Erklärung, wie der Gebetsspaziergang aussieht, werden wir jeweils zu zweit oder zu dritt losgehen.

Wie wollen wir beten?

  • im Sprechen – als ob man zwanglos miteinander reden würde, aber Jesus mit ins Gespräch einlädt, ihn also auch einmal fragt, bittet, ihm dankt, auf seine Anregungen hört.
  • im Gehen – weil uns das sehr real in Kontakt mit unserer Umwelt bringt.
  • mit offenen Augen – damit wir sehen und Menschen oder Besonderheiten wahrnehmen.
  • im Hören – Gott im Gebet fragen, was er zu dem sagt, was wir sehen.

Wir sind in einer Welt voller Leben, voller Nöte, voller Potential, voller Menschen, denen Jesus Christus begegnen will. Gehe hin! Lass dich von den Menschen und Dingen, die du beobachtest, direkt ins Gebet leiten – egal ob still in deinem Herzen oder laut. Wenn es jemanden im Gehen nicht mehr möglich ist, der kann auch während dieser Zeit in der Kirche parallel beten. Nach einer Stunde werden wir uns zum gemeinsamen Abschluss an der Kirche treffen.

Herzliche Grüße,

Annemarie Koch & Team (Jugendmitarbeiterin im Kbz. Marienberg)