Kirchgemeinde Gahlenz

Partnerschaftstreffen der Kirchgemeinden Gahlenz und Bargstedt vom 25.05.2017 bis 28.05.2017

Mit einem gut gemischten Programm aus Begegnung von Menschen beider Partnergemeinden, Austausch über das Leben im Glauben, sowie ein wenig Tourismus ins Erzgebirge möchten wir bestehende und auch neue Bekanntschaften pflegen.

Über viele Besucher würden wir uns auch zu einem am Samstag, 27.05.2017 um 10.00 Uhr im Gemeindesaal stattfindenden Vortrag und Gesprächsangebot unter dem Thema „Veränderungen – Was nun?“ freuen. Dieser soll sich mit dem künftigen Gemeindeleben in unseren Kirchgemeinden beschäftigen und wird auch vom Pastor i.R. Friedrich Weßeler mitgestaltet.

Ebenso laden wir alle Kirchgemeinden zu einem am 27.05.2017 um 19.30 Uhr in unserer Kirche stattfindenden Liedermacherkonzert herzlich ein.

Am Sonntag, 28.05.2017 veranstalten wir einen gemeinsamen Gottesdienst, an den sich ein kleiner gemeinsamer Imbiss mit Verabschiedung der Gäste anschließt. Hierfür wären wir für eine Bereitstellung von Nachtischen durch unsere Kirchgemeinde dankbar. Alle Bereitwilligen bitten wir um eine entsprechende Absprache mit Fam. Grimm bis zum 15.05.2017.

Lampenschirm gesucht

Die Kirchgemeinde in Gahlenz sucht einen Lampenschirm. Vielleicht hat jemand genau diese Art Lampe in seinem Besitz und könnte helfen. Eine komplette Lampe dieser Art wäre auch willkommen. Melden Sie sich bitte bei mir.

Die restaurierte Göthel-Orgel in Gahlenz

Am 21. September war die Bauabnahme der Gahlenzer Orgel. Nun kann unser schönes Instrument wieder in neuem, vollem und klarem Klang erschallen. Wir freuen uns, dass unsere Orgel von Landeskirchenmusikdirektor Markus Leidenberger in die Orgeln des Monats 2017 aufgenommen wurde. Dabei wird unsere Orgel in einem Kalender für 2017 und einem Informationsheft erscheinen. Mit den Orgeln des Monats werden sächsische Kirchgemeinden gewürdigt, die sich um den Erhalt historischer Orgeln verdient gemacht haben.

Orgelsanierung in Gahlenz hat begonnen - Spendenaufruf

Manchmal geschehen noch Wunder. So zuletzt auch in Gahlenz. Eigentlich hatten wir schon nicht mehr damit gerechnet, genügend Fördermittel für die geplante Sanierung unserer Göthel-Orgel zusammen zu bekommen. Aber nun haben alle Fördermittelstellen zugesagt, uns die nötigen Gelder zur Verfügung zu stellen: die Denkmalspflege im Landratsamt Mittelsachsen ebenso wie das Landeskirchenamt unserer Landeskirche. In der letzten Juniwoche hat die Orgelbaufirma Georg Wünning mit dem Ausbau der Orgelpfeifen begonnen.

Weiterlesen...

Änderung der Bankverbindung ab 01.01.2016 für Gahlenz

Gahlenz wird am 01.01.2016 an die Kassenverwaltung in Chemnitz angeschlossen. Dies hat zur Folge, dass sich die Bankverbindung für Einzahlungen von Spenden und Pacht ab 01.01.2016 ändert. Neue Bankverbindung für die Kirchgemeinde Gahlenz:

Neue Friedhofsgebührenordnung und Nachtrag zur Friedhofsordnung Gahlenz

Seit Jahrhunderten befinden sich Gräber um Kirchen herum. So entstanden im Laufe der Zeit  kirchliche Friedhöfe wie an der Gahlenzer Kirche. Wir stehen als Friedhofsträger in der Pflicht, unseren Friedhof zu erhalten, damit dieser Ort der Trauer und der Erinnerung auch in Zukunft erhalten bleibt. Die letzte Friedhofsgebührenordnung für Gahlenz ist schon seit 1995 in Kraft. 19 Jahre sind die Friedhofsgebühren gleich geblieben, obwohl sich vieles verteuert hat, wie zum Beispiel das Benzin für den Rasenmäher oder die Personalkosten für die Friedhofsmitarbeiter. Zuletzt konnte unser Friedhof nicht mehr wirtschaftlich arbeiten, wir hatten mehr Ausgaben als Einnahmen. Deshalb mussten wir nun eine Erhöhung der Friedhofsgebühren vornehmen. Wir bitten dafür um Ihr Verständnis. Diese Gebührenerhöhung kommt letztlich allen zu Gute, die den Friedhof nutzen.

Weiterlesen...

Spenderdank

Wir möchten uns ganz herzlich bedanken für eine große Spende von 500 € zugunsten der Sanierung unserer Gahlenzer Orgel. Wir wissen, das ist eine große Summe und sie ist nicht für jeden möglich. Aber auch die kleine Spende von wenigen Euro füllt den Spendentopf und hilft uns weiter zu kommen. Im Moment haben wir die Bau- und Förderanträge eingereicht und wir hoffen, im nächsten Jahr mit der Sanierung unserer schönen Orgel beginnen zu können.