Hervorgehoben

Vereinigte Ev.-Luth. Kirchgemeinde Eppendorf

Freut euch darüber, dass eure Namen im Himmel verzeichnet sind!

Monatsspruch Februar 2021
(Lukas 10, Vers 20)

Aktuelle Infos aus unserer Gemeinde
Aktuelle Infos aus unserer Gemeinde
Hier geht es zu den Gottesdiensten und Gemeindekreisen
Gottesdienste und Gemeindekreise
Konzerte und Veranstaltungen
Konzerte und Veranstaltungen
Jahreslosung 2021
Impuls zur Jahreslosung 2021
Online KiGo
Link zu einem tollen Online Kindergottesdienst
Aktuelle Informationen zum Thema Corona für die Gemeinde
Conrona-News

Angebot offener Kirchen

Die Gahlenzer Kirche ist täglich von 12-18 Uhr geöffnet.
Sie sind herzlich eingeladen, dort zur Ruhe zu kommen, zu beten und Zeit mit Gott zu verbringen.

Kirchenputz – helft ihr mit?

Wir benötigen in unseren Kirchen Ihre Hilfe beim Kirchenputz:
Eppendorf: Freitag, 5. März und Samstag, 6. März, jeweils von 9:00 – 12:00 Uhr
Kleinhartmannsdorf: Samstag, 20. März von 9:00 – 12:00 Uhr
Gahlenz: Mittwoch, den 17. März ab 14:00 Uhr
Wer Lust hat, kann einfach vorbeikommen und mithelfen – vielen Dank!

Angebot: Taufsamstag

Für Interessenten, die ihr Kind gern an einem Samstag taufen lassen wollen, bieten wir am 19. Juni um 14.00 Uhr in der Eppendorfer Kirche einen Taufgottesdienst an.
Bitte melden Sie sich bei Interesse im Eppendorfer Pfarramt.

Kinderkirche online und analog

Wir möchten an dieser Stelle auf ein tolles Angebot unserer Schwesternkirchgemeinde Oederan aufmerksam machen: Die Kinderkirche.

Schaut doch mal rein in die erste Folge der Kinderkirche online:

Gleichzeitig möchten wir herzlich einladen zur Kinderkirche analog am 27.02.2021 um 15 Uhr in der Oederaner Kirche. Wir freuen uns auf Euch!

Zirkusrüstzeit 2021

Wenn Corona es zulässt, soll es 2021 wieder eine Zirkusrüstzeit für die 4.- 6. Klasse geben.

Termin:             5. bis 8. April 2021
Kosten:            45,-€
Ort:                  Waldpark Hohenfichte

Anmeldung:      Steffen Fritzsch, Tel:. 037342 144355 oder diafri@web.de

Ab dem 22. Februar 2021 wird es Flyer dazu in der Christenlehre geben.
(Vielleicht ist dann bereits abzusehen, wie sich Corona entwickelt.)

Steffen Fritzsch

Gemeindearbeit im Lockdown…

Seit einiger Zeit sind wir nun im Lockdown, vieles ist geschlossen. An ein normales gesellschaftliches und gemeindliches Leben ist zur Zeit der Erstellung der Kirchennachrichten nicht zu denken (Stand: 15. Januar). Wahrscheinlich wird das auch noch eine ganze Weile so weitergehen, sicheres kann man noch nicht sagen. Dazu müsste erst der Inzidenzwert spürbar sinken.

Wir haben uns als Kirchenvorstand überlegt, was in dieser schwierigen Zeit möglich ist und was nicht. Gruppen und Kreise können im Februar und März nicht stattfinden. Falls es bei den Schülern eine Lockerung geben sollte, werden die Christenlehrekinder separat informiert.

Verschieben müssen wir auch unsere erste Konfirmation, die am Palmsonntag in Großwaltersdorf angesetzt war. Die Lage ist einfach zu unsicher.

Stattfinden können unter gegenwärtigen Bedingungen Andachten und Gottesdienste in den Kirchen. Im März beginnen wir auch wieder Gottesdienste in Eppendorf und Kleinhartmannsdorf – auch hier nicht in den Gemeinderäumen, sondern in den Kirchen. Bei einem Inzidenzwert über 200 ist ein Abstand von 2 Metern zwischen verschiedenen Hausständen vorgeschrieben, es muss durchgängig Mund-Nase-Bedeckung getragen werden und es darf auch nicht gesungen werden. Jeder Gottesdienst und jede Andacht sind auf 45 Minuten begrenzt. Das ist anstrengend und nicht schön, aber es gibt trotzdem die Möglichkeit gemeinsam aus der Bibel zu hören, zu beten und einander zu sehen. Vielleicht kann es ein kleiner Ersatz für die ausfallenden Gruppen und Kreise sein.

In der Passionszeit wird es jeweils mittwochabends eine Passionsandacht in unseren verschiedenen Kirchen geben. Auch dazu herzliche Einladung.

Am Anfang des Jahres wurde vielfach auch der Beitrag für die Kirchennachrichten kassiert. Dies ist unter den gegenwärtigen Umständen auch schwer möglich und wird zu einem späteren Zeitpunkt nachgeholt.

                                                                                           Es grüßt Sie herzlich Ihr Pfarrer Tom Seidel